25. Festival
03.03. - 05.04.2020

VVK-Start am 11.12.2019
ab 11.00 Uhr

25. Festival

03.03. - 05.04.2020

VVK-Start am 11.12.2019
ab 11.00 Uhr

Intro

schrit_tmacher wird 25 Jahre alt!

Wir leben in einer Zeit, in der Zahlen wichtig sind – und wir können natürlich interessante Zahlen liefern:

25 Jahre schrit_tmacher Festival. 10 Jahre in der Fabrik Stahlbau Strang in Aachen. 11 Jahre, seit wir über die Grenze gewachsen sind und eine enge und florierende Zusammenarbeit mit dem Theater Heerlen führen. 4 Jahre in Belgien mit Körpertheater und Zirkuselementen durch die schöne Kooperation mit dem Alten Schlachthof Eupen. 7 Jahre des wachsenden grenzüberschreitenden Jugendprogramms GENERATION2. 4 Jahre innovative mediale Begleitung durch die Onlineplattform TANZweb AachenHeerlen. 4 Städte. 6 Bühnen. Etwa 20.000 Besucherinnen und Besucher im Jahr.

 

Aber Zahlen sagen wenig über das Wesen, die Atmosphäre oder die Bedeutung eines Projektes wie schrit_tmacher aus. Eingerahmt von den zwei traditionellen Terminen Karneval und Ostern, setzen wir jährlich dieses ungewöhnliche Experiment fort, das inzwischen in der gesamten Euregio einen künstlerischen und kulturpolitischen Schwerpunkt legt. Fünf Wochen lang steht Tanzkunst auf internationalem Niveau im Vordergrund, umgeben von Workshops, Filmen, Kunstinszenierungen und Satellitenprojekten. Künstlerinnen und Künstler werden international wie auch regional gefördert. Auch in den Bereichen der kulturellen Bildung und der neuen Medien sind wir aktiv.

 

Inspiration und Entwicklung von diesen und kommenden Künstler- und Zuschauergenerationen bleiben unsere wichtigsten Ziele. Und last but not least dürfen wir die wichtigste Zahl von allen nicht vergessen. In allen beteiligten Städten und Spielorten gibt es ein gemeinsames schrit_tmacher Publikum. Vielleicht unsere größte Leistung.

 

Happy Birthday, schrit_tmacher!

              

Susanne Schwier                                                                                                              Rick Takvorian

Beigeordnete für Bildung und Kultur der Stadt Aachen                                                        Festivalleiter

 

 

 

 

 

In seiner 25-jährigen Geschichte hat sich schrit_tmacher mit einer betont internationalen Programmgestaltung die Welt ins Haus geholt. Nach und nach hat sich das Festival einen solchen Ruf erarbeitet, dass heute Tanzkünstler*innen aus der ganzen Welt nach Heerlen und Aachen kommen, um neue Arbeiten im Kontext der postindustriellen Euregio zu entwickeln. Sie schaffen eine Verbindung zur Architektur der Region, zur bildenden Kunst, zur Musik, zu Literatur und zur Performancekunst. In diesem Jahr beleuchtet die erfolgreiche französische Choreografin Anne Nguyen und der renommierte Wayne McGregor das Genre Tanz vor dem Hintergrund urbaner und technologischer Entwicklungen.

 

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die städtische Landschaft rund um Aachen und Heerlen vollkommen verändert. Das Verschwinden der traditionellen Industrie wirft ein neues Licht auf die Bedeutung der urbanen Gesellschaft. Dieses Festival untersucht, wie neue Technologien und urbane Kultur zur Schaffung von Bedeutung beitragen. Schon allein aus diesem Grund geht diese Jubiläumsausgabe mit großen Versprechen einher.

 

Namhafte Innovatoren thematisieren mit ihrem Tanz die Verhältnisse in der Welt, darunter Akram Khan und das Phoenix Dance Theatre. Oder eine Tanz-Ikone wie Crystal Pite. Oder Ed Wubbe mit dem Scapino Ballet Rotterdam, NDT – u. a. mit Choreografien von Ohad Naharin – und die Compagnie Marie Chouniard, die ihr eigenes (beziehungsweise 75-, 60- und 40-jähriges) und gleichzeitig unser 25-jähriges Jubiläum mit uns feiern. Mit der umfangreichen Plattform für GENERATION2 und neue Tanztalente feiern wir auch die Zukunft des Tanzes. Und das tun wir mit mittlerweile etwa 20.000 Tanzliebhabern.

 

Glückwunsch, schrit_tmacher!

 

Jordy Clemens                                                                   Bas Schoonderwoerd

Beigeordneter für Kultur                                                      Direktor und Hauptprogrammgestalter der Parkstad Limburg Theaters

der Gemeinde Heerlen                                                        im Auftrag der Stichting StEP by StEP